09.08.2020
Etliche Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule starteten am vergangenen Wochenende in Altlandsberg. Herausragend war wieder einmal Julien Golle (noch Spezialklasse 9) mit seiner Stute Santa Sophia: in zwei S*-Springen belegte er mit ihr Rang zwei und wurde mit Henry im M*-Zwei-Phasen-Springen Fünfter. Achtbar schlug sich auch Lara Felicitas Kampmann: Sie erreichte mit Rocked Girl im Zwei-Phasen-Springen der Klasse M* einen sehr guten zweiten Platz und wurde Elfte im A*Springen mit ihrem neuen Pferd Ja Lord Corrado sowie Siebte im L-Springen mit ihrer Stute. Außerdem gewann Liliana Sophie Kraatz auf Bajazzo von Ludwigsburg ein A*-Glücksspringen. Zum guten Abschneiden der Neustädter Schüler trugen auch Clara-Marie Ostler (Spezialklasse 9) und Lilli Ladwig ( Kl. 6) bei. Ostler wurde Dritte im A**-Springen auf Chapman's Girl, Platz fünf ging an L. S. Kraatz, und Ostler belegte in einem L-Springen Rang fünf und in einem weiteren Rang acht. L. Ladwig wurde Dritte im A*-Stilspringen auf Vario mit der Wertnote 7,8 und war schließlich Zweite im L-Springen auf Capriole. EQS tolle Abschneiden der Neustädter Schüler komplettierte Michelle-Eileen Grapentin mit dem neunten Platz auf dem Pony Rocky im A*-Glücksspringen. Herzlichen Glückwunsch

01.06.2020
Endlich können auch solche Veranstaltungen wieder stattfinden, natürlich unter Einhaltung der Einschränkungen. Und so waren auch wieder einige Schüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule am Start. Das L-Stilspringen absolvierte Lara Spörke (Spezialklasse 10) mit der Wertnote von 8,1 als Vierte, Sechste wurden Helena Dietrich (Spezialklasse 9) mit United Power und Francesca Stacke (Spezialklasse 10) mit Lord Izmir (beide 8,0). Im L-Springen belegte Malika-Frieda Faaß (Kl. 11) auf Carlisle Blue einen sechsten Rang. Denselben schaffte F. Stacke im M*-Stilspringen (8,0), während M.-F. Faaß Vierte wurde (8,1). Durch das M**-Springen kam Julien Golle (Spezialklasse 9) mit Santa Sophia zwar ohne Fehler, aber leider nicht in der vorgegebenen Zeit.

15.03.2020
Am vergangenen Wochenende waren nur sehr wenige Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule auf Turnieren unterwegs. Das war auch der aktuellen Situation geschuldet, zumal auch viele Turniere abgesagt wurden. Bei den Offenen Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt in Prussendorf konnte sich Francesca Stacke (Spezialklasse 10) mit Lord Izmir hervorragend in Szene setzen. In zwei M*- Springen blieb sie fehlerfrei. Glückwunsch

27.05.2020
Märker - Edeka Neustadt sowie Baumarkt „Heimwerk“ unterstützen die Prinz-von-Homburg-Schule in der Pferdestadt Neustadt.
Die Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt konnte zwei neue Sponsoren für das Schulgarten Projekt gewinnen. Am 12. Mai übergab Jörn Winterfeldt vom Unternehmen „Heimwerk“ Holzschutzfarbe und Folie an Ronald Roggelin, Schulleiter der Prinz-von-Homburg-Schule. Mit Farbe und Folie sollen die Hochbeete des Schulgartens vor Verwitterung und Wettereinflüssen geschützt werden. Das Unternehmen Dahm & Bohnsack Handels- und Recycling GmbH unterstützt ebenfalls das Projekt Schulgarten, so dass die Hochbeete mit Mutterboden gefüllt werden können. Im Rahmen des WAT-Unterrichts, Bereich Hauswirtschaft, konnte Bernd Ebert vom Edeka-Markt Neustadt, bereits im Oktober letzten Jahres gewonnen werden. Ihm ist es wichtig, den Blick schon frühzeitig für eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung zu schärfen. Das Projekt Schulgarten dient der Umweltbildung und der Naturerziehung. Die Mädchen und Jungen lernen durch ihre Mitarbeit unmittelbar den Kreislauf der Natur rund ums Jahr kennen. Sie begreifen, mit welchem Aufwand Lebensmittel angebaut, gepflegt, geerntet und schließlich verarbeitet werden. Die Schüler erfahren so was Nachhaltigkeit und Regionalität bedeuten. Einen Schulgarten hat es an der Schule schon immer gegeben, welcher regulär von der Förderschule, der Grundschule und im Rahmen des WAT-Unterrichts auch von Schülern der siebten bis zehnten Klasse der Oberstufe genutzt wird. Im letzten Schuljahr wurde er von Schülern der 5. Klasse für den zukünftigen Schulgarten Unterricht reaktiviert und rekultiviert. Es wurde umgegraben, Pferdemist besorgt und erste Beete bepflanzt. In diesem Schuljahr haben die 7. Klassen Gartenwege und Beete angelegt. Dafür fanden die Abbruchsteine vom Schulumbau, eigentlich Bauschutt, Verwendung. Hochbeete sollten dazu kommen, so konzipiert, dass einige Fenster, die im Zuge der Sanierungsmaßnahmen ausgetauscht wurden, die Hochbeete abdecken, um als Frühbeete genutzt werden zu können. Doch dann. genau in der Hauptsaison eines Schulgartens. kam Corona und die Schulschließung. Engagierten Lehrern wie Alexander Huber-Schweizer ist es zu verdanken, dass die Arbeit im Schulgarten weiterging und zumindest einige Beete mit Möhren, Zwiebeln, Kartoffeln, Erdbeeren, Kürbissen und Sonnenblumen bestückt wurden - für die Zeit nach Corona. Zu Hause hat er Tomatenpflanzen vorgezogen, die demnächst von den Schülern in die Hochbeete gepflanzt werden können. Seit der schrittweisen Schulöffnung wurde die Arbeit im Schulgarten von den Schülern der 9. Klasse wieder aufgenommen, eine willkommene Abwechslung an der frischen Luft. So konnten die Hochbeete bereits gestrichen werden, die demnächst schichtweise mit Substrat aufgebaut werden sollen.

 

08.03.2020
Wenn auch sehr wenige Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule dort am Start waren, so konnten sie kleine Erfolge vorweisen. Im L-Punktespringen war Julien (Kl. 9) mit Santa Sophia Fünfter und Clara-Marie Ostler (Spezialklasse 9) mit Chapman's Girl Achte. Im M*-Springen würde J. Golle mit Henry Dritter, während C.-M. Ostler in ihrem ersten M-Springen zwar mit Fehlern, aber durchkam. Herzlichen Glückwunsch, F. Schottstädt

© 2020 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)