Fachbereich

Politische Bildung

Video erstellt vom Leistungskurs Politik Klasse 13
(Sprecher/in: Lea-Sophie Gottschalk & Franz Kopka - Kamera: Melvin Krüger - Schnitt: Paul Jagodzinski)
 

Informationen zum Unterricht

An der Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt (Dosse) spielt Politik seit einigen Jahren eine sehr wichtige Rolle. Bei uns wird das Fach Politische Bildung bereits aber der 8. Klasse angeboten und kann in der Oberstufe sogar als Leistungskurs gewählt werden. Im Vordergrund steht, dass die Schülerinnen und Schüler ihre kritische Urteilsfähigkeit zu politischen und gesellschaftlichen Prozessen anhand interessanter und aktueller Themen weiter entwickeln.
Um das Leben in einer Demokratie mitgestalten zu können, benötigen die jungen Menschen Fähigkeiten, um gesellschaftliche Fragen und Probleme zu verstehen und zu beurteilen. Es ist deshalb Aufgabe des Faches Politik, Einblicke in verschiedene politische, soziologische und wirtschaftliche Themenbereiche zu bieten. Wir üben demokratische Handlungs- und Kommunikationsweisen, um gesellschaftliche und politische Konflikte kompromissorientiert und kooperativ zu lösen. Zentrales Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zu ermutigen, für eine demokratische Kultur einzutreten.
Im Politikunterricht steht an unserer Schule ebenso die Selbsttätigkeit und Aktivität der Schülerinnen und Schüler im Zentrum. Anhand aktueller politischer und gesellschaftlicher Probleme entwickeln sie methodischen Kompetenzen im Umgang mit verschiedenen Medien. So war unsere Schule sehr erfolgreich beim Projekt „Jugend und Wirtschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und konnte dort viele Artikel publizieren.
Durch weitere besondere Projekte wie die Junior Wahl, Podiumsdiskussionen, Pro-Kontra-Debatten oder persönliche Gespräche und Interviews mit Politikern, erfahren sie regelmäßig die Perspektiven beteiligter Akteure und lernen, Lösungsansätze kritisch zu reflektieren. Zudem besuchen die Politikkurse verschiedene außerschulische Lernorte, wie z. B. den Bundestag, Ministerien oder Unternehmen in Berlin und Brandenburg. Diese gehören zum festen Bestandteil des Politikunterrichts, so dass wir auch vor Ort die Möglichkeit haben, die im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen zu vertiefen und anschauliche Einblicke in politische Entscheidungsprozesse zu erhalten.
Erste Berührungspunkte mit demokratischen Werten hat man an der Prinz-von-Homburg-Schule sogar schon ab Klasse 5. Innerhalb des handlungsorientierten Unterrichts Gesellschaftswissenschaften lernen die Grundschülerinnen und -schüler, Themen aus ihrer unmittelbaren Lebenswelt, angemessen zu diskutieren, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und diesen zu kommunizieren.
Darauf aufbauend - also in den höheren Jahrgängen - hat der Unterricht das Ziel, bei den Schülerinnen und Schülern Fähigkeiten zu entwickeln, sich in der modernen Gesellschaft zu orientieren und politische, gesellschaftliche und ökonomische Kompetenzen zu erwerben, um sich in öffentlichen Angelegenheiten auf demokratischer Grundlage zu engagieren. Politische und ökonomische Bildung soll die Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgern machen, die auch motiviert sind, sich für eine demokratische Kultur einzusetzen.

„Junge Menschen für Politik begeistern“

Dr. Tatje, Christian

Fachleitung
Politik

© 2022 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)