Vereinsturnier in Neustadt

15.12.2018
Dieses fand am vergangenen Wochenende in der T-Halle statt, es war bereits das dritte dieser Art, viele Schüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule haben sich beteiligt. Es gab in den Klassen E, A und L sowohl Dressur- als auch Stil-Springprüfungen sowie ein L-Punktespringen und obendrein noch Qualifikationen für den Vierkampf. Die E-Dressur gewann Lara Jahnke (Spezialklasse 8) auf Fiona mit der Wertnote 7,1 vor Lukas Helmke (Spezialklasse 7)auf Ricara (6,7), Mia Strobel auf De Comtesse (6,5) und Vanessa Weise auf Calotra (6,3; beide Spezialklasse 8). In der A-Dressur könnte sich Grete Schulze (Spezialklasse 9) auf Corazon (7,3) als Dritte gut in Szene setzen. In der Vierkampf-E-Dressur war von den Neustädter Schülern nur Jana Schuchardt (Spezialklasse 7) auf Sakama ap Tywysog (7,1) unter den Platzierten auszumachen. Dafür belegten Jule Paul (Spezialklasse 9) auf De Luxe (7,5) und Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 10) auf Chocolate (7,2) den zweiten und vierten Platz in der Vierkampf-A-Dressur, die von Malin Hellwig (Gymnasium Kyritz) auf Santa Lucia (7,8) gewonnen wurde. Schließlich gab es eine Dressur-Kür auf L/L-Niveau. Hier siegte Helena Dietrich (Spezialklasse 8) auf Fairlee (7,7) vor Freya Schulz-Wallheinke (Spezialklasse 10) auf Enzo Ferrari (7,2) und Maria Klag (Kl. 13) auf Let's Dance (6,8). Das E-Stilspringen gewann Maren Hoffmann (Kl. 12) mit ihrem jungen Can Fly (7,7) und belegte auch mit dem zur Verfügung gestellten Pony Dragonball Rang drei (7,5) vor J. Schuchardt ((7,4), danach folgten gemeinsam auf Rang sechs mit der Note 7,3 F. Schulz-Wallheinke, Lara Kampmann (Spezialklasse 9) auf Example und Charleen Wittkowski (Kl. 12) auf Camario. Im A-Stilspringen, das von M. Hellwig auf Charity mit der hohen Wertnote 8,2 gewonnen wurde, landeten gemeinsam auf Rang drei Sanni-Marie Bernard (Spezialklasse 9) auf Quino und H. Dietrich auf Levina E (8,0), Platz fünf ging an Fredericke Streubel (Spezialklasse 8) auf Safari (7,9) und Rang sieben teilten sich mit der Note 7,8 M. Hoffmann auf Candy Fly und J. Paul auf De Luxe. Im L-Stilspringen siegte erneut M. Hoffmann, diesmal mit ihrer 6jährigen Stute Cessy (8,4; Kommentar des Richters Manfred Genske: so sieht Stilspringen aus!), Rang drei ging an Esther-Emma Lienemann (Spezialklasse 10) auf Sunny Boy (8,0), Fünfte wurde J. Paul auf Full Metal Jacket (7,7), und Rang sieben machten mit der Wertnote 7,6 Antonia Ritter (Spezialklasse 10) auf Caesar und Elisa Boack (Kl. 13) auf Carlchen unter sich aus. Danach erfolgte die Siegerehrung für das Mannschaftsspringen, in dem ein E-, ein A- und ein L-Stilspringen gewertet wurden. Hier siegte eine gemischte Mannschaft mit Desiree Lengauer, L.-A. Weiffenbach und Johanna Schön (BHLG) vor L. Kampmann, Jona Berles (Spezialklasse 9) auf Estelle Easy und J. Paul, Dritte wurden F. Streubel, S.-M. Bernard und Pauline Streubel (Spezialklasse 9) auf Casstillo, und Rang vier ging an M. Hoffmann, Sophie Malle auf Levallier und Nele Strunk auf Galeja (beide Kl. 12). Den "Großen Preis", das abschließende L-Punktespringen sah wieder einmal M. Hoffmann mit Cessy vorn vor Magnus Nebling (Kl. 11) auf Okidera, E.-E. Lienemann und S. Malke auf Calinka, auf Rang sechs und sieben folgten noch Malika-Frieda Faass (Kl. 11) auf Carlisle Blue und A. Ritter. Dieses von Susi Weiffenbach liebevoll organisierte Turnier war ein guter Abschluss zum Jahresausklang, der dann auch zünftig beim Reiterball im Foyer der Lindenau-Halle gefeiert wurde. Dank für das gute Catering durch das Team Internat Schloss Spiegelberg. Dank auch für das Sponsoring der Eltern und vieler ortsansässiger Firmen, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich ist.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)